Wenn Sie den Autor des Buches Projekt Zukunft suchen .....

.… sind Sie bei mir richtig.

 

Das Buch hat den Untertitel Generationswohnanlagen. In meinem Buch werbe ich für das Zusammenleben von generationsübergreifenden Familiengemeinschaften und beschreibe u.a., wie wir mithilfe von Familiengenerationswohnanlagen, unter Zuhilfenahme eines revolvierenden Fonds (Subventions-Perpetuum-mobile), unsere Gesellschaft nachhaltig und zukunftsfest umbauen können.

 

Herzlich willkommen auf der Homepage von Günter Dawid.

 

Auf meiner Homepage und in meinem Buch finden Sie u.a. Antworten und Informationen rund um das Thema generationsübergreifendes Wohnen sowie Informationen rund um das Thema Subventions-Perpetuum-mobile und seine zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten.

Diese Homepage wurde zuletzt am 16. Juni 2019 aktualisiert. Ein Thema, auf das ich besonders hinweisen möchte finden Sie unter der Rubrik Projekte / diverse Beiträge und es lautet: Der Traum vom Perpetuum mobile. Was in der Welt der Physik nicht möglich ist, ist in der Welt der Zahlen und Finanzen möglich.

 

Neu! In meinem Blog "Gedanken des Tages" veröffentliche ich in kurzen Zeitabständen kleine  Beiträge zu aktuellen Themen. Der Blog ist zu finden unter der neuen Rubrik: Gedanken des Tages.

 

Hier ein kleiner Vorgeschmack vom letzten Eintrag in dieser Rubrik:

 

 

Die Gedanken vom 16.06.2019:

Stichwort: Explosionsartig steigende Mieten

 

Als Gegenmaßnahme zu extrem steigenden Mieten wird von der Wohnungswirtschaft und der Politik als einzige Lösung immer wieder gebetsmühlenartig gepredigt, neue zusätzliche Wohnungen zu bauen und das wiederholen beide Gruppen immer und immer wieder. Dazu fällt mir folgendes Zitat ein: Die Menschen glauben lieber eine Lüge, die sie hundertmal gehört haben, als einer Wahrheit, die sie zum ersten Mal hören. Der Neubau von Wohnungen reicht alleine nicht aus, es müssen auch die Spielregeln für Mieterhöhungsmöglichkeiten geändert werden. Derzeit erlaubt die Politik der Wohnungswirtschaft die Mieten in Abhängigkeit vom Mietspiegel alle drei Jahre um 15 bis 20 % zu erhöhen. Wenn sich daran nichts ändert, werden die Mieten trotz Neubau immer weiter uns schneller steigen.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Günter Dawid

 

Besucherzähler